RLT-Anlage von Menerga leistet Pionierarbeit für Plusenergiegebäude in Heidelberg

Ganzjährig angenehmes und energieeffizientes Raumklima im Plusenergie-Bürogebäude

IBVtikon

Das renommierte Architekturbüro IBVtikon setzte bei der Optimierung des Raumklimas in seiner neuen Firmenzentrale, einem Plusenergie-Bürogebäude in Heidelberg, auf innovative Technologien von Menerga. Das Lüftungsgerät Adconair von Menerga definiert Raumklima neu: Adiabate Außenluftentfeuchtung im Sommer, energieeffiziente Gegenstromwärmeübertragung im Winter - für ein rundum angenehmes Arbeits- und Raumklima zu jeder Jahreszeit.

Adiabatische Entfeuchtung der Außenluft mit Sorptionsrotor

Der innovative Sorptionsrotor des Adconair-Lüftungsgeräts hat die Entfeuchtung der Außenluft von 2,2 g/kg auf beeindruckende 11,3 g/kg erhöht. Diese fortschrittliche Technologie ermöglicht eine effiziente Kontrolle der Luftfeuchtigkeit im Gebäude.

Zuluftkühlung durch adiabate Kühlung

Die adiabatische Kühlung des Adconair-Lüftungsgerätes reduziert die Zulufttemperatur von 34 °C auf angenehme 20,4 °C. Diese Art der Zuluftkühlung sorgt für ein angenehmes Raumklima, besonders in den wärmeren Monaten.

Effiziente Gegenstromwärmeübertragung mit adiabater Zuluftbefeuchtung im Winter

Im Winterbetrieb besticht das Adconair-Lüftungsgerät durch seine effiziente Gegenstromwärmeübertragung. Dies führt zu einer adiabaten Befeuchtung der Zuluft, die in den kalten Monaten für ein behagliches Raumklima sorgt.

Demontage vor Ort

Trotz der beengten Platzverhältnisse konnte das Adconair-Lüftungsgerät erfolgreich demontiert und vor Ort installiert werden. Durch diese Anpassungsfähigkeit konnte das System optimal in die Gegebenheiten des IBVtikon-Gebäudes integriert werden.

Europe
2020
Netto-Null-Energie-Gebäude
Art des Gebäudes

Büro

Luftvolumenstrom

5.840 m³/h

Revolutionäre Raumklimatisierung

Adconair-Lüftungsgerät von Menerga

Die eingesetzte Menerga-Lösung, das Lüftungsgerät Adconair, zeichnet sich durch eine fortschrittliche adiabatische Technologie mit sorptiver Außenluftentfeuchtung aus. Dies ermöglicht ein komplettes Klimasystem mit kältemittelfreier, thermisch angetriebener Außenluftentfeuchtung und indirekter adiabater Zuluftkühlung im Sommer. Im Winter sorgt die hocheffiziente Gegenstromwärmeübertragung mit adiabater Zuluftbefeuchtung für ein behagliches Raumklima.

Das Ziel war ganz klar, uns energietechnisch autark zu machen, und das haben wir erreicht. Wir haben eine solar unterstützte Erdwärmeanlage in Kombination mit einer adiabatischen Lüftungsanlage. Unser Bürogebäude hat im wahrsten Sinne des Wortes ein sehr gutes Klima.

Dietmar Defièbre
Dietmar Defièbre
Dipl.-Ing. (FH) | Inhaber IBV Defièbre Stefan Beratende Ingenieure PartG mbB

Architektur trifft auf Zukunftsdesign

Grundlegende Informationen

Eckdaten zum Kunden

IBVtikon sitzt seit 2020 im energieeffizienten Plus-Energie-Gebäude in Heidelberg. Der Standort im Heidelberger Stadtteil Kirchheim bietet eine ideale Lage in der Nähe des Sportzentrums Süd und der Bahnstadt.

Innovatives Arbeiten in einem Plus-Energie-Gebäude

Auf zweieinhalb Etagen bieten wir unserem 50-köpfigen Team großzügige CAD-Arbeitsplätze, Konferenzräume mit Videokonferenztechnik, eine Küche mit Sitzgelegenheiten, ein offenes Atrium und einen einladenden Sozialraum. IBVtikon legt nicht nur Wert auf Architektur, sondern auch auf das Arbeitsumfeld.

Eindrücke vom Plus-Energie-Bürogebäude

Für unsere Anforderungen an die Energieeffizienz gab es keine Alternative zu Menerga auf dem Markt. Ein weiterer Faktor ist der schnelle, digitale Austausch - Menerga kann die Geräte per Fernwartung auslesen und unterstützt uns bei Bedarf sofort.

Dietmar Defièbre
Dietmar Defièbre
Dipl.-Ing. (FH) | Inhaber IBV Defièbre Stefan Beratende Ingenieure PartG mbB

IBVtikon hat bei diesem Projekt nicht nur innovative Technologien eingesetzt, sondern auch die Herausforderungen vor Ort erfolgreich gemeistert, um ein optimales Raumklima für seine Mitarbeiter zu schaffen. Das Adconair Lüftungsgerät von Menerga spielte dabei eine zentrale Rolle.

NX Adconair
NX Adconair
Produktionsanlagen, Passivhausanwendungen, Bildungseinrichtungen, Büros, Pflegeheime, Theater, Lebensmittelindustrie und Ausstellungshallen